Vulkanisierpressen HYDRAULIK

  • hoher Sicherheitsstandard durch Führung des Zugbolzens innerhalb des Traversenprofils
  • robuste Heizplatten in Kombination mit hydraulischen Drucksystemen formen auch bei teilverschlissenen Fördergurten eine Verbindung
  • Heizplatte mit Luft- oder Wasserkühlung
  • Temperaturregelung über Elektronik-Schaltschrank
  • schneller und leichter Druckaufbau mittels Wechselkolben-Handpumpe oder Motorpumpenaggregat

Heizplatten

  • Rahmenkonstruktion aus korrosionsbeständiger hochwertiger Aluminiumlegierung
  • Bauform: rhombisch 16° 42‘, 22°, rechteckig 90°
  • optional mit Luft- oder Wasserkühlung erhältlich
  • robuste und bündig abschließende Elektroanschlüsse gewährleisten einen sicheren Betrieb
  • optimale Druck- und Temperaturverteilung
  • minimale Temperaturtoleranz auf gesamter Heizfläche

 

 

Traversen mit hydraulischem Drucksystem

  • Spezialprofile aus hochlegiertem Aluminium
  • höchste Zug- und Biegefestigkeit bei minimalem Gewicht
  • integrierte Schlauchbruchsicherung, der Traversendruck wird bei Schlauchbruch oder schlagartigem Druckabfall aufrecht erhalten
  • kompakte Leichtmetall Hydraulikzylinder für gleichmäßigen Flächendruck
  • hochwertige Thermoisolation der Druckschiene in der Obertraverse
  • verschleißschützende und thermoisolierende Belegung der Auflagefläche der Untertraverse

Pumpen

  • Wechselkolben-Handpumpe oder Motorpumpe
  • Verteiler
  • Hochdruckschläuche
  • Hydrauliköl

Wechselkolben-Handpumpe

  • Druckbegrenzung 450 bar
  • Ölfüllung 8 Liter (nutzbares Ölvolumen = 6,8 Liter)
  • automatische Umschaltung von Niederdruckbetrieb auf Hochdruckbetrieb
  • Manometer zur Drucküberwachung

Motorpumpen-Aggregat

  • Druckbegrenzung 450 bar
  • komplett mit Rohrschutzrahmen, Manometer, Schlauchkupplung und Ventilen
  • 400 V, 50 Hz *
  • Leistung 1,1 kW
  • Füllvolumen Hydrauliköl: 17 oder 35 Liter

Schlauchverteiler

  • entsprechend der Traversenanzahl der Vulkanisierpresse

Schaltschrank mit elektronischer Temperaturregelung

  • elektronischer Anschluss nach CEE-Norm
  • exakte Temperaturmessung in den Heizplatten über PT 100
  • Elektronik-Regler mit digitaler Temperaturanzeige des Soll- und Ist-Wertes
  • schnelle und einfache Programmierung des elektronischen Temperaturreglers
  • bei Ausfall der elektronischen Steuerung ist manueller Betrieb möglich
  • Regler-Toleranz ca. 1 % des eingestellten Wertes
  • Zeitschaltuhr mit Restzeitanzeige
  • Differenzüberwachung der einzelnen Heizkreise
  • Drehstrom- oder Wechselstromsteckdose bei 400 Volt (optional)
SchaltschrankEingangAusgang
2-fach 400 V, 32 A2 x 16 A
4-fach400 V, 63 A4 x 16 A
2-fach400 V, 63 A2 x 32 A

Sie haben weitere Fragen? Zögern Sie bitte nicht, uns hier zu kontaktieren.

* Andere Spannungen auf Anfrage